Erfolgreiche ISO 9001:2015 und 14001:2015-Zertifizierung

Erfolgreiche ISO 9001:2015 und 14001:2015-Zertifizierung

Herr Bernd Hofmann, der schon vor der Gründung der productware GmbH, im Jahre 1988, für unser damaliges Mutterunternehmen, der Controlware GmbH tätig war und die letzten 15 Jahre das Qualitätsmanagement unseres Unternehmens geleitet und verantwortet hat, ist nach der erfolgreichen Umstellung und der Zertifizierung unseres Qualitätsmanagementsystems auf die Version 2015, nun endgültig in den Ruhestand gewechselt, na ja, fast jedenfalls.
 
Herr Hoffmann, seit Februar 2017 offizieller Ruheständler, wollte nach seiner langen Tätigkeit bei productware mit der Umstellung der ISO-Qualitätsregelwerke auf die Version 2015 einen geregelten und gut definierten Übergang zu seiner Nachfolgerin, Frau Anne Kopp, vormals Matting, sicherstellen, um dann die Verantwortung dafür an Frau Kopp zu übertragen.
Mit der Ende August 2017, ohne jegliche Nebenabweichungen, erfolgten Zertifizierung ist ihm das auch eindrucksvoll gelungen.
 
Bei der Bewertung des Managementsystems gemäß der Version 2008 im August 2016, hatte sich productware, bzw. Herr Hoffmann dafür entschieden, bereits ein Jahr früher als von der Norm gefordert, ab August 2017, auf die neue Norm, Version 2015, umstellen zu wollen.
Die neue Norm unterscheidet sich ganz besonders in dem Bereich Risikomanagement- und Risikobewertung von der alten Version 2008.
Sinn und Zweck der Risiko- und Prozessanalysen ist es, sich ein möglichst klares und umfassendes Bild der im Unternehmen ablaufenden Prozesse und der damit verbundenen Risiken zu machen. Eine Vielzahl von Faktoren rund um die zu betrachtenden Einzelprozesse, wie materielle Ressourcen, inkl. der Risiken in der Lieferantenkette und Ausfall von Maschinen und Gebäuden, personelle Ressourcen, vorhandenes Know-how und Leistungsindikatoren werden hierfür zusammengeführt, bewertet und es werden Notfallpläne ausgearbeitet.
 
productware war bei der Risikobetrachtung, Bewertung und Vermeidung von Risiken, bzw. beim Notfallmanagement schon seit vielen Jahren sehr gut aufgestellt, da gerade auch große Unternehmen und Konzerne, die zu dem Kundenkreis der productware gehören, hierzu hohe Anforderungen gestellt haben.
 
So galt es also hauptsächlich, das bereits vorhandene und bewährte Risikomanagement der productware auf die neue Norm hin zu strukturieren, anzupassen und ergänzen.
 
So ganz kann sich Herr Hoffmann aber auch nach der erfolgreichen ISO-Zertifizierung noch nicht von der productware trennen und er wird productware auch zukünftig als Technologieberater und für Verfügbarkeitsuntersuchungen im Bereich technisches Equipment zur Verfügung stehen; das absprachegemäß aber bei seiner freien Zeiteinteilung, so dass die privaten Dinge die sich Herr Hoffmann vorgenommen hat, nicht mehr eingeschränkt werden.
 
“Wir freuen uns sehr darüber, dass der geschäftliche Kontakt zu Herrn Hoffmann nicht ganz abreist und wir auch noch weiterhin Zugriff auf seinen sehr großen Wissensfundus haben, den wir für die weitere Entwicklung unseres Unternehmens sehr zu schätzen wissen“, so Marco Balling, Geschäftsführer der productware.
 
“An dieser Stelle möchten wir uns ausdrücklich und ganz herzlich für die ausgesprochen gute und immer äußerst verlässliche Zusammenarbeit mit Herrn Hoffmann bedanken.
 
Herr Hoffmann ist jederzeit loyal zu unserem Unternehmen und hat mit einem hohen persönlichen Einsatz und in vorbildlicher Weise seine vielfältigen und verantwortungs-vollen Aufgaben in unserem Unternehmen wahrgenommen.
 
Besonders der Aufbau und die Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems der Normen ISO 9001 und 14002, sowie die im Bereich des Qualitätswesens sehr guten und engen Kontakte, hin zu unseren Kunden, wie auch zu unseren internen Abteilungen waren die Erfolgsgaranten für ein gutes und erfolgreiches Qualitätswesen, das auch von unseren Kunden sehr geschätzt wird“, so Herbert Schmid, Geschäftsführer der productware, den ein über 35 Jahre langer, gemeinsamer beruflicher Weg mit Bernd Hoffmann verbindet und der wie kein zweiter die Leistungen und das Engagement von Bernd Hoffmann zu schätzen vermag.
 
“Wir Wünschen Herrn Hoffmann alles Gute für seine Zukunft, vor allen Dingen viel Glück und Gesundheit und das er noch alles das tun kann, was er sich in seinem Ruhestand vorgenommen hat“ ergänzt Marco Balling.

RSS-Feed abonnieren